Intelligent in Immobilien investieren.

Preisentwicklung Immobilien München

Aktuellste Studien zeigen, dass die Immobilienpreise in Deutschland seit Jahren stetig ansteigen. Gründe hierfür sind vor allem die Niedrigzinspolitik, die starke Nachfrage nach Immobilien, aber auch die Zuwanderung aus dem Ausland oder der günstige Arbeitsmarkt.

Besonders hoch liegen die Immobilienpreise in den Großstädten und Metropolen Deutschlands. Die Nettokaltmieten sind in den Metropolen beispielsweise im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zu denen aus dem Vorjahr um mehr als 5 Prozent auf 10,39€ je Quadratmeter angestiegen.

Peter Ache, Geschäftsstellenleiter des Arbeitskreises für Gutachterausschüsse, bestätigt die These, dass die Immobielienpreise weiterhin stetig ansteigen werden. Er ergänzt, dass nicht nur in großen Städten, sondern auch in vielen ländlichen Regionen Steigerungen der Investitionen zu beobachteten seien. Allerdings werden infolge der höheren Nachfrage an städtischen Immobilien die Immobilienpreise in Großstädten auch in Zukunft deutlich rasanter ansteigen, wodurch das Gefälle zwischen ländlichen Gegenden und Großstädten immer weiter zunehmen wird.

Vor allem die Immobilienpreise Münchens sind enorm hoch und konkurenzfähig mit denen anderer europäischer Großstädte. Münchner Immobilienpreise sind weiterhin mit großem Abstand die höchsten in ganz Deutschland. So kostet der durchschnittliche Baugrund in normaler Lage 1350€ pro Quadratmeter. Verfolgt werden die Immobilienpreise Münchens von Stuttgart, wo der Preis zu gleichen Konditionen auf 685€ verläuft.

Schenkt man vielen Expertenmeinungen Glauben, so werden die Immobilienpreise Münchens auch in naher Zukunft weiterhin ansteigen.

 

Peter Achse: Frankfurter Allgemeine „Aufschwung am Immobilienmarkt setzt sich fort“  (Dienstag, 21.02.2017)

Noch keine Bewertungen.
Please wait...

Leave a Reply